by Christine Schneider
by Christine Schneider

Wohnideen & Rezepte

Natur pur home sweet home im herbst!

Pak choi, kürbis und paprika in knoblauch-ingwer-kokos creme

300 g Pak Choi

300 g Gelbe Paprikaschoten

300 g Hokkaido

400 g Hähnchenbrust 

3 Knoblauchzehen 

30 g Ingwer

2 Stiele Zitronengras 

1Chilischote

2 Glas Gemüsebrühe

Erdnussöl

Salz & Pfeffer 

Cashewkerne

Kokosmilch 

Limette

Duftreis

 

Gemüse und Hähnchen in kleine Würfel schneiden. Knoblauch, Ingwer, Zitronengras und Chili ganz klein hacken. Zunächst die Hähnchenbrust in Erdnussöl scharf anbraten und beiseite stellen. Dann Knoblauch, Ingwer, Zitronengras und Chili in demselben Öl anrösten. Jetzt den Kürbis, die Paprikaschoten und zuletzt denn Pak Choi anbraten! Mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 10 Minuten dünsten lassen, bis auch der Kürbis weich ist! Zum Schluss das Hähnchen wieder dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken? Zum Schluss die Kokosmilch zufügen (nach Geschmack). Und noch einmal kurz ziehen lassen. Duftreis auf tiefe Teller verteilen und mit abgeriebener Limettenschale und goldbraun angebratenen Cashewkernen garnieren! Fertig ist ein köstliches, gesundes Gericht! 

 

Schmeckt übrigens auch ohne Hähnchenfleisch wunderbar leicht! Mein neues Lieblingsgericht aus dem Urlaub! 

Fettuccine mit Pfifferlingen oder Steinpilzen

Herbstzeit ist Pilzzeit.

 

Duftende Steinpilze, aromatische Pfifferlinge - in den Herbstmonaten schlägt das Herz jedes Gourmets höher....

 

250 gr. frische Steinpilze oder Pfifferlinge

300 gr. Fettuccine

250 gr. Cocktailtomaten

Lauch

Knoblauch

Weißwein - trocken

 

Thymian / Rosmarin, Flor des Sal (z.B. Steinpilze), frisch gemahlener Pfeffer, Olivenöl und Parmesan

 

Fettuccine aufsetzen. Pilze putzen und würfeln, Lauch und Knoblauch kleinschneiden und in Olivenöl anbraten, Pilze hinzufügen und ebenfalls anbraten, zum Schluss die halbierten Tomaten und gehackten Kräuter hinzufügen und mit Weißwein ablöschen. ca. 10 Minuten schmoren lassen. Nun die abgetropften Fettuccini in die Pfanne zu den Pilzen geben, alles vermengen, würzen und abschmecken. Frisch gehobelter Parmesan und ein paar Tropfen Oliven - oder Trüffelöl passen besonders gut. Dazu empfehle ich einen Ribas von Mallorca.

 

Bon Appétit!!

 

Leichte Sommerküche -schnell gemacht!!

Griechischer Salat nach VillaBlanca-Art

mit Zaziki und Fladenbrot

 

Cocktailtomaten

Rote Zwiebeln oder Schalotten

Schlangengurke

1 gelbe Paprika

Salatherz

frischer oregano

Feta

Quark

frischer Knoblauch 

Kresse

Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Olivenöl und weißer Balsamico

 

 

 

Waschen, klein schneiden etc. ......alles auf Tellern anrichten und mit Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer würzen und mit Oreganoblättern bestreuen!

 

Den Quark mit einer 1/4 geriebenen Gurke und einer ausgepressten Knoblauchzehe vermengen, Kresse unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Das Fladenbrot kurz im Backofen kross werden lassen und fertig ist ein herrlich leichtes Sommergericht!!

Bärlauchpesto

Endlich ist es wieder soweit. Es gibt den ersten frischen Bärlauch auf dem Markt. Und nichts ist köstlicher als selbstgemachtes Bärlauch-Pesto mit Spaghetti oder Linguine.

100 g Pinienkerne               

80 g junge Bärlauchblätter (ca. 3 Hand voll)                

150 ml Olivenöl                

Salz und Pfeffer

400 g Spaghetti                

100 g frisch geriebener Parmesan

 
Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne goldgelb anrösten, so bekommen sie ein feines Aroma. Danach im Mixer grob zerkleinern.               
 
Den Bärlauch waschen, trockentupfen und die Blätter klein schneiden.               
 
Den Bärlauch zu den Pinienkernen in den Mixer geben und unter Mixen nach und nach Olivenöl dazugeben, bis das Pesto eine schöne cremige Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer würzen.               
 
Die Spaghetti in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. Durch ein Sieb abgießen und in einer Schüssel mit dem Pesto vermischen (ein wenig von dem Nudelwasser zufügen). Mit Parmesan bestreuen und sofort servieren. 

Mallorquinischer Mandelkuchen - Gato de Almendra

Ein saftiger Mandelkuchen mit einem Hauch Zitrone und Zimt, nach einem alten Rezept aus Mallorca. Ein Gedicht mit einer Kugel Vanilleeis und einem Café con Leche:

 
6 Eier
1/2 Zitrone; Schale
1 Prise Salz
200 g Puderzucker
200 g geriebene Mandeln
1 TL Vanillinzucker
1 Prise Zimt
 
Eier trennen. Eigelb mit Puderzucker, Vanillinzucker, Zimt und abgeriebener Zitronenschale schaumig ruehren, Mandeln dazugeben, durchruehren. Das Eiweiss mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Eiweissschnee auf die Mandelmasse geben und  vorsichtig vermengen bzw. unterheben. Die gesamte Masse in eine gut ausgefettete, bemehlte oder mit Semmelbroeseln bestreute 26er Springform geben. Etwa 45 Minuten bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen backen.
Beim Backen evtl. etwas abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Anschliessend Kuchen mit Puderzucker bestreuen und mit einer Kugel Vanilleeis servieren!!
 
Unglaublich lecker!!

Italienische Kürbissuppe a la VillaBlanca

Die Zutaten:

Hokkaido, SchinkenSpeck, Olivenöl, Trüffelöl, Butter, Kürbiskernmischung, Knoblauch, Chili, Weißwein, Gemüsefond, Ingwer, Milch und Sahne!!

 

Den Hokkaido säubern, entkernen und in Würfel schneiden (nicht schälen), Speck und Knoblauch in Butter/Olivenöl anbraten.

 

Dann Chili und Ingwer zugeben und den Kürbis kurz mitanbraten. Mit Weißwein, Fond und Milch ablöschen und bei geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

 

Nun mit dem Pürierstab alles pürieren (ggf. noch Milch zufügen - je nach Konsistenz). Mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und mit Sahne verfeinern.

 

Auf Tellern anrichten, zum Schluss noch frische Basilikumblätter, die Kürbiskernmischung und ein paar Tropfen Trüffelöl darüber geben.

 

Dazu krosses Parisienne reichen.

VillaBlanca´s mediterrane Tomatensuppe

Die Zutaten:
reife aromatische Tomaten, eingelegte halbgetrocknete Tomaten, mediterrane Kräuter, Chili und Knoblauch!!
 
gutes Olivenöl, altes Landbrot (2-3 Tage)
 
Meersalz (Flor de Sal dÉs Trenc) und natürlich frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
 
Backofen vorheizen: 170 grad ca. 30-40 Minuten backen
dann das ganze in einen großen Topf geben, einen guten Schuss alt. Balsamico,

2 zerbröckelte Brotscheiben unterheben und alles mit der Gabel zerkleinern/vermengen

 

...und fertig ist die wohl BESTE Tomatensuppe aller Zeiten!!

Dazu geröstetes Landbrot (mit Knoblauch eingerieben u. mit Olivenöl beträufelt)

Buon Appetito!

 

 

VillaBlanca

Interieur Design Beratung & mehr

Für ein schönes Leben!

by Christine Schneider

 

 

KONTAKT

info@villa-blanca.de

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

ÖFFNUNGSZEITEN

Ab sofort finden Sie mich nur noch auf ausgewählten Ausstellungen und nach Terminvereinbarung in meinem Showroom. Als ReDesignerin und Interieur Designerin berate ich Sie natürlich gerne in Ihren eigenen vier Wänden. Rufen Sie mich an und vereinbaren einen Termin.

 

Ausstellungstermine finden Sie regelmäßig auf dieser Seite und auf Facebook!

 

Newsletter abonieren

KLICK, WENN DIR GEFÄLLT, WAS DU HIER SIEHST :)